Landspersky Christian, Landspersky René

what remains gallery – The Gwangju Issue

100 Seiten, A4 Format, Softcover, Fadenheftung mit offenem Rücken, Auflage 150. Texte Englisch, Deutsch, Koreanisch. München 2020.
Art Direction Sarah Marie Lau. Living Sculpture Performance für die Gwangju Biennale René Landspersky.
A perfomative art-piece to raise questions about the very concepts of preservation, ‘heritage’, immateriality and meaning. Symbolic values build the conceptual frame for the research on the relationship between words and images in the digitized world, transhistorical authorship, coded connectivness, digital diversification and the residues of the significant other. What remains gallery will focus the limits of perception through the digitized perspective of non-linear history.
MATERIAL LAURE PROUVOST. … Die französische Turnerpreisträgerin Laure Prouvost nimmt sich in ihrer unnachahmlich direkten Art dieses historische Mauerwerk zum Anlass, um einen Blick unter die martialische Oberfläche des Marmors der Ehrenhalle des heutigen Haus der Kunst zu werfen [2015-2016]. Gleich einem chirurgischen Eingriff hebt sie die äußere Hautschicht des fleischfarbenen Marmors Zeltartig empor und gewährt dem Besucher den Blick in eine dunkle Vergangenheit des Materials; in dessen eingeschriebene Erinnerung. … (Text aus dem Magazin).
whatremainsgallery.com

19,00 

Zusätzliche Information

Autor / Herausgeber

,

Siehe auch…