Springer Bernhard

NEUE HEIMAT – Malerei der 1980er Jahre

124 Seiten, 24×21 cm, Softcover, Digitaldruck, Auflage 500. München 2021

Leben und realistische Malerei im München der 1980er Jahre – der Katalog „Neue Heimat“ des Münchner Künstler Bernhard Springer, der anlässlich seiner Einzelausstellung „Vor der Zeit“ 2021 in der Kunsthalle Domagk im Städtischen Atelierhaus am Domagkpark erscheint, feiert 40 Jahre figurative Malerei und Medienrealismus in München.
Bernhard Springer ist Gründungsmitglied der Münchner Künstlergruppe Ex-Neue Heimat, die mit erweiterten Gruppenprojekten um gleichgesinnte Künstlerkollegen*innen wie „Sklaven küsst man nicht“ bis heute aktiv ist. Er entwickelte seinen Malstil aus dem Fotorealismus zu einer mehr expressiven, weniger detailverliebten figurativen Malweise und erstellt seine Arbeiten inzwischen nur noch mittels Spraydose und Lackrolle mit hochwertiger Acrylfarbe auf ungrundierter Leinwand.
Auf 124 Seiten wird das Gesamtwerk seiner realistischen Arbeiten auf Leinwand der 1980er Jahre dokumentiert – mit dem Vorwort “Wie schön doch das Leben in Deutschland ist“ von Wolfgang L. Diller und dem Nachwort „Was will uns der Künstler damit sagen“ von Bernhard Springer sowie dem kompletten, umfangreich illustrierten Ausstellungsverzeichnis von 1981 bis 1989.

www.bernhard-springer.de

28,00 

Zusätzliche Information

Autor / Herausgeber

Siehe auch…